KINDERBUCH-PROJEKT  Peppino 

TEXT, ILLUSTRATION UND GESTALTUNG  Petra Rappo

LEKTORAT  Christopher Zimmer

HERAUSGEBER  Verein Kind+Spital 

 

Das Kinderbuch-Projekt «Peppino»     Fast jedes zehnte in der Schweiz geborene Baby

kommt zu früh zur Welt, jedes hundertste extrem zu früh. Die Frühgeburt eines Babys ist für die meisten Familien ein dramatisches Ereignis, das die ganze Familie erschüttert und über eine oft lange Zeit belastet. Zu vielen dieser Familien gehört ein Geschwisterkind.

 

Ein poetisches Bilderbuch für Geschwister von zu früh geborenen Kindern 

soll als neues Angebot eine Möglichkeit der Unterstützung bieten. Die Geschichte stellt das Geschwisterkind in den Mittelpunkt des Geschehens und bietet durch diese spezielle Optik eine Identifikationsmöglichkeit für das betroffene Kind.

 

Die Kooperation     Das Kinderbuch entsteht als Kooperationsprojekt zwischen der Basler

Grafikerin und Kinderbuch-Illustratorin Petra Rappo und dem Verein Kind+Spital. Schweizer und europäische neonatologische Fach- und Elternorganisationen werden über das Buchprojekt orientiert und um Unterstützung angefragt. Die Art der Beteiligung wird individuell vereinbart und kann von der ideellen Unterstützung bis zur Mitfinanzierung reichen. Die Erstauflage erscheint in deutscher Sprache. Spätere Ausgaben in anderen Sprachen sind erwünscht.