Mein Buch «Ginting und Ganteng. Eine gezeichnete Reportage über Orang-Utans auf Sumatra»

ist seit dem 21. August 2020 im Buchhandel erhältlich. Verlag: Atlantis/Orell Füssli. 

 

TITEL  Ginting und Ganteng. Eine gezeichnete Reportage über Orang-Utans auf Sumatra 

TEXT  Regina Frey  BILDER UND BUCHGESTALTUNG  Petra Rappo

TYPOGRAFIE  Thomas Dillier  LITHOS  Bildpunkt AG, Basel  

DRUCK UND BINDUNG  DZA Druckerei zu Altenburg GmbH, Altenburg 

FORMAT  19.0 x 25.0 cm   UMFANG  64 Seiten, Pappband, gebunden

VERLAG  Atlantis, ein Imprint von Orell Füssli Verlag_1. Auflage, 21. August 2020

LESEALTER  ab 5  PREIS  CHF 29.80/EUR 20.00

ISBN  978-3-7152-0775-9  ERHÄLTLICH  Im Buchhandel

 

Die Geschichte von Ginting und Ganteng beruht auf einer wahren Begebenheit.

Die Orang-Utan-Zwillinge Ginting und Ganteng wachsen in einer Pflegestation auf der Insel Sumatra auf. Ihre Mutter Merah war vor dem Feuer geflohen, mit dem der Regenwald 

für Palmölplantagen zerstört wurde. Die drei sollen wieder ausgewildert werden. Merah bringt 

den Zwillingen alles bei, was sie für das Leben in freier Natur brauchen. Bis es schließlich 

soweit ist: Sie verbringen die erste Nacht im selbst gebauten Schlafnest in den Baumwipfeln.

 

Die Biologin Regina Frey setzt sich seit 1973 für die Erhaltung des Lebensraums der 

Orang-Utans in Indonesien ein. Sie ist Gründungsmitglied der Stiftung PanEco, die sich

für Natur- und Artenschutz engagiert und seit 1999 zuhanden der staatlichen indonesischen Naturschutzbehörde das Sumatra-Orang-Utan-Schutzprogramm betreibt. 

Die Zeichnerin Petra Rappo recherchierte für dieses Buch mehrere Wochen vor Ort.

 

 

 

UNTERSTÜTZUNG  Gedruckt mit Unterstützung der Berta Hess-Cohn Stiftung, Basel

FÖRDERUNG  Die Arbeit an diesem Buch wurde gefördert durch: Mary & Ewald E. Bertschmann-Stiftung, Nadine Cueni, Stiftung Fons Margarita, Annette Ringier-Stiftung, Sulger-Stiftung,

Daniel Wenk, Stephan Werthmüller

DANK  Regina Frey dankt Prof. Dr. Carel van Schaik.

Petra Rappo dankt Beatrice Chiquet, Franz Dodel, Beat Presser, Christoph Stratenwerth. 

 

PRESSE

In die Wildnis!  – Iris Kretzschmar, ProgrammZeitung, Basel_10.2020

Ein winziger Fleck zum Leben – Josef Braun, kreuzer — Das Leipzig Magazin_9.2020