VORHANG-GESTALTUNG  Notfallstation und Gipspoliklinik im Kinderspital

GESTALTUNGSKONZEPT, ILLUSTRATION UND REALISATION  Petra Rappo

DIGITALDRUCK  Création Baumann  VORHANGATELIER  Paravent, Charlotte Weiss

AUFTRAGGEBER  Stiftung Pro UKBB, Universitäts Kinderspital beider Basel, UKBB_2014 |  2015

 

Die Notfallstation und der Raum in der Gipspoliklinik      wurden mit bedruckten Vorhängen ausgestattet. Die Kinder, welche sich teilweise in einer schwierigen emotionalen Situation befinden oder Angst haben, sollen sich in den Räumen wohler fühlen und sich durch die leichten und fröhlichen Figuren für einen Augenblick von ihrem Leiden ablenken lassen. Zudem wird durch die Abtrennung zwischen den Behandlungsliegen die Privatsphäre der Kinder und Familien besser gewährleistet.

 

Die Figuren auf dem Vorhang stehen bewusst in Zusammenhang mit dem Buch «Hase und Bär im Kinderspital», welches zur Neueröffnung des Baslers Kinderspitals von Petra Rappo entwickelt und illustriert wurde. Es geht dabei um Kontinuität und ein einheitliches Erscheinungsbild. Auf den Vorhängen ist viel zu sehen und zu endecken. Um dem Raum eine gewisse Ruhe zu geben und nicht ein kunterbuntes Durcheinander zu kreieren, sind die Figuren auf einer imaginären Linie auf Augenhöhe der kleinen Patienten platziert. Die roten Elemente nehmen Bezug zur Architektur, hier zum roten Fussboden.