TITEL  Nil, Nil, ich komme!
TEXT Jutta Richter  BILDER  Petra Rappo
UMSCHLAG- UND LAYOUTGESTALTUNG SOWIE SATZ  Petra Rappo
LITHOS  Bildpunkt AG, Basel  
DRUCK UND BINDUNG  PNB Print Ltd., Silakrogs | Printed in Latvia  
FORMAT  28,8  x 21.5 cm  UMFANG  40 Seiten, Pappband, gebunden
VERLAG Carl Hanser Verlag München  1. Auflage 2022
ERSCHEINUNGSDATUM 13. Juni 2022
LESEALTER  ab 4  PREIS  CHF 25.00/EUR 15.00
ISBN  978-3-446-26219-5  

 

Ein poetisches Bilderbuch der Jugendliteraturpreisträgerin Jutta Richter,

stimmungsvoll illustriert von Petra Rappo

Das kleine Nilpferd wohnt im Zoo, zwischen Gitterstäben, Grasbüscheln und ganz viel Staub.

Wenn es so groß wäre wie die Giraffe, könnte es den Nil sehen. Wenn der Tümpel nicht

so dreckig wäre, würde es baden gehen. Und wenn es eine Herde gäbe, wäre es nicht einsam. 

Jede Nacht träumt es von Himmel und Sonne, von Erde und Herde und einem breiten Fluss. 

Bis seine Sehnsucht größer ist als sein Unglück. Und das Nilpferd losrennt. Durch Gitterstäbe, 

Staub und Städte, über Berge und Täler. So lange und so weit, bis alle Möwen es in den Himmel rufen: „Nil, Nil, das Nilpferd kommt.“ Und das kleine Nilpferd die Schnauze in den Fluss

taucht und flüstert: „Nil, Nil, ich bin da.“

Ein Bilderbuch über die Sehnsucht und das Heimweh – und ein kleines Nilpferd,

das über sich hinauswächst.

 

Für «Nil, Nil, ich komme!» erhielt Petra Rappo einen Werkbeitrag der Sulger-Stiftung.